Sponsor und Zukunft

Hallo Sportfreunde,
mit großer Überraschung musste ich erkennen, wie sehr es meine Fans und Freunde interessiert, dass ich ab September kein All Stars Athlet mehr sein werde.

Ja, keine Sorge! Ich habe mich noch nie im Schlechten von einem Sponsor getrennt.

Nachdem diese Nachricht auf den Social Media Seiten von All Stars bekannt gegeben wurde, kamen unerwartet viele Kommentare, Fragen und Mutmaßungen auf. Auch ich wurde geradezu von E-Mails überhäuft, die allesamt die gleichen Fragen beinhalteten:

  1. Hast du Streit mit All Stars?
  2. Wurde der Vertrag gekündigt?
  3. Was wirst du in der Zukunft machen?

Auf alle diese Fragen möchte ich im Folgenden antworten:

Streit mit meinem Sponsor?

All die Zuschauer und Leser, welche sich nun einen Skandal oder eine Sensation erhoffen, werde ich an dieser Stelle sicher enttäuschen.

Ich habe keinen Streit mit All Stars. Ich hatte noch nie Streit mit einem meiner Sponsoren, sondern kann ausnahmslos auf gute Zusammenarbeiten und spannende Projekte zurückblicken.

An dieser Stelle grüße ich Michael von BMS, Jens von Nutrex, Brian & Melissa von Ultimate Nutrition und vor allem auch die Geschäftsleitung von All Stars und sämtliche Mitarbeiter und Kollegen. All diese Menschen waren nicht nur Geschäftsführer meiner Sponsoren in den letzten 20 Jahren, sondern wir sind auch allesamt gute Freunde geworden und geblieben.


Sämtliche folgende im Text enthaltenen Zitaten und Screenshots stammen von der Facebook-Seite von All Stars. Link dazu hier: https://www.facebook.com/Allstarssportsnutrition

Warum die Trennung?

Der Grund, dass All Stars und ich bald getrennte Wege gehen werden, liegt darin, dass ich selbst vor einigen Wochen gekündigt habe. Ich wollte es aber meinem Sponsor überlassen, den Zeitpunkt für diese Bekanntgabe selbst zu wählen. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen.

Ich habe nicht gekündigt, weil ich ein anderes Angebot annehmen möchte, sondern weil ich fortan mit keinen Sponsoren mehr zusammenarbeiten möchte.

Mit einem Sponsor ist man immer im gewissen Maße an Projekte und Arbeitszeiten gebunden, was ich aufgrund meines eigenen Familienlebens fortan nicht mehr möchte.

Ich bin sehr zufrieden, wie meine eigenen sponsorunabhängigen Projekte seit vielen Jahren erfolgreich laufen, weshalb ich mich nun dazu entschlossen habe, ausschließlich nur noch autark und in eigener Regie zu arbeiten.

Aus diesem Grund suche ich auch keinen anderen Sponsor mehr. Es war nicht mein Vorhaben, einen Sponsor zu wechseln, sondern mir einfach den Freiraum zu schaffen, der mir vor allem für meine eigene Familie, aber auch für eigene Projekte wichtig ist.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass es mich sehr geehrt hat, dass ich auch von tollen neuen und relativ jungen Firmen und deren Inhabern direkt und indirekt angeschrieben wurde:

Vor allen: Vielen Dank an Julian Zietlow (Rocka Nutrition) und Matthias Clemens (Zec+)* und all jene, die ich jetzt vielleicht übersehen oder vergessen habe. Ich möchte ein Kompliment und meinen Respekt aussprechen für all das, was ihr in den letzten Jahren mit euren Firmen erreicht habt.

*Falls es jemals ein Missverständnis gegeben haben sollte, dass sich meine Aussage, dass bestimmte Firmen auf der FIBO nicht vermisst worden wären oder bestimmtes Klientel dort nichts verloren hätte, auf Zec+ bezogen gewesen wäre, so tut es mir leid. Dies hatte ich niemals auf die Firma Zec+ bezogen, sondern hatte ganz andere Leute in Sinn. Daher Respekt und Kompliment an Zec+ und Matthias.

Wie wird die Zukunft aussehen? Was habe ich geplant?

Ich werde fortan freier denn je über meine eigene Zeit und meine eigenen Projekte entscheiden können.

Somit werdet ihr den eigenständigsten Markus erleben, den es bisher gab. So wird es überwiegend nur noch Bilder, Videos und Informationen geben, woran ich, mein Team und vor allem auch ihr, meine Fans und Freunde, Spaß haben und was wir gemeinsam für interessant empfinden.

Um Himmels Willen! Habt ihr wirklich das Gefühl, dass ich mich zurückziehe? Nein, auf keinen Fall. Schreibt mir doch stattdessen, was euch besonders interessiert. Gerne nehmen mein Team und ich eure Ideen und Wünsch auf unsere Liste der kommenden Projekte.

Es wird weiterhin YouTube-Videos,  Instagram-Stories, Privattrainings, Seminare und Fantreffen geben. Kurzum: Es ändert sich nichts.
Für meine Sportfreunde und Fans wird sich nichts zum Negativen ändern. Im Gegenteil. Fortan werde ich vermutlich mehr Zeit und Ideen für eigene Projekte haben als in all den Jahren zuvor. Es bleibt also spannend und ich hoffe, ihr folgt mir weiterhin auf Youtube, Instagram und Facebook.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Sponsor und Zukunft“

Kommentare sind geschlossen.