Das Milleniumjahr 2000

Das Milleniumjahr 2000, und dementsprechend meine Vorbereitung, fing sehr gut an.
Anfang Februar verletzte ich mich zwar an der Schulter (Muskelanriß am Schultergelenk), bei der mein Arzt, nach kurzer Untersuchung, eine 4-6 wöchige Trainingspause voraussagte, ich diese jedoch nach meinem alten Grundsatz „wer Angst hat verliert“ ignorierte und nach 5 Tagen das Training wieder aufnahm.
Die weiteren Wochen verliefen verletzungsfrei und ich flog voller Hoffnung nach Toronto. Bei der dortigen Athletenbesprechung wurde meine Hoffnung auf einen Sieg gedämpft, da ich mit Athleten wie Dexter Jackson und Mike Matarazzo auf der Bühne stand. Nach der Vorwahl war mir allerdings klar, dass der Sieg zwischen Dexter Jackson und mir entschieden wird. Der Sieg mit Idealpunktzahl ging an mich und ich gewann somit die Toronto Pro!

2000_noc1_06

Eine Woche später flog ich als erneuter Geheimfavorit zur Night of Champions nach New-York. Dieses Mal verlief es jedoch anders und Jay Cutler gewann die Night of Champions und ich belegte den 2.Platz. Cutler war in hervorragender Form, aber trotz allem war auch wieder das New Yorker Publikum anderer Meinung.

2001_mro1_06